„Es gibt viel zu viele Möglichkeiten, als dass man Pessimist sein kann.
Es gibt natürlich auch allzu viele Krisen, als dass man einfach Optimist sein kann.
Ich sage immer, ich sei Possibilist.”

Deutsches Sprichwort

Warum Outdoortraining?

  • Die Natur bei den Trainings und Events "outdoor" steht im Kontrast zum Lebensalltag (unkonventionell) und schafft eine motivierende Situation mit hoher Intensität. Sie erweckt die Assoziationen Freizeit, Urlaub, Entspannung, Erlebnis, Spaß, Abenteuer. Sie bewirkt eine positive Grundeinstellung der Teilnehmenden. Die Offenheit für Eigenreflexion und Veränderungsprozesse wird dadurch unterstützt. Eine Persönlichkeitsentwicklung, bei der sich der Einzelne selbst erleben, bewähren und verändern kann, wird ermöglicht. 
  • Als ungewohntes Handlungsfeld ermöglicht die Natur bei Outdoortrainings und Teamevents ungewohnte Lernerfahrung in einer neutralen, risikofreien Atmosphäre. Entscheidungen sind schnell und unbürokratisch zu treffen - auch über Hierarchien hinweg. 
  • Die Natur ist direkt, authentisch und ernsthaft. 
  • Bei Outdoortrainings und Events werden Verstand, Erleben und Handeln gleichermaßen angesprochen, Körper und Geist sind gefordert. Die Natur bietet ein komplexes, ganzheitliches Lernarrangement mit hoher Intensität. Die Lernziele werden gleichzeitig auf kognitiver, affektiver, sozialer und motorischer Ebene verankert.
  • In der Natur können Kommunikations- und Teamsituationen in spielerische Metaphern umgesetzt werden. Beruflichen Problemstellungen können dabei möglichst deckungsgleich im Outdoor-Training abgebildet werden ("Isomorphie"). Die Diagnose eingeprägter Verhaltensmuster wird ermöglicht und schafft die Basis für ein handlungsorientiertes Training und entdeckendes Erfahrungslernen.
  • Der Blick für das Wesentliche wird geschärft – weniger ist oft mehr!
  • Situationen des Trainings im Wald besitzen einen hohen Erinnerungswert / Anker, der z.B. bei Spaziergängen auch Wochen nach dem Training noch wirkt.
  • Die Natur lebt uns den Wandel vor! Dies schafft ein positives Klima für Veränderungen.