Neustart mit dem Team nach Corona-Lockdown

Es ist soweit: Die Corona-Einschränkungen werden weniger und die Mitarbeitenden können endlich wieder wie gewohnt zur Arbeit gehen. Business as usual? Nein, leider nicht, es gibt ein paar Punkte, auf die Führungskräfte achten sollten.

Zunächst ist die Rückkehr der Mitarbeitenden natürlich ein Grund zum Feiern! Am Anfang kann die Freude, alle wieder zu sehen, die vorhergehende Zeit bewältigt zu haben und nun wieder ganz reale Menschen um sich zu haben, im Mittelpunkt stehen. Denn Videokonferenzen hin oder her - eine persönliche Begegnung offenbart so viel mehr! Also: Nehmt euch Zeit zu feiern!

Einen Workshop initiieren: Was nehmen wir mit, was lassen wir los?

Der nächste wichtige Schritt ist es, einen Rahmen zu geben, wie mit den gewonnenen Erfahrungen weiter umgegangen werden soll. Denn Krise hin oder her: Jeder hat daraus etwas gelernt. Jeder entwickelt daraus wiederum Erwartungen, wie sich das Arbeitsumfeld des Betriebes anpassen sollte. Die Gefahr: Jeder sieht nur seinen Blickwinkel in Großaufnahme und setzt seine Erfahrungen als absolut. Das ist nicht böse gemeint, sondern menschlich. Doch hier heißt es frühzeitig reagieren und die Einzelerfahrungen in einen Team-Lernprozess zu überführen.

Welche Erfahrungen hat der Einzelne gewonnen? Was funktionierte gut, wo kam es zu Schwierigkeiten?
In welchen Arbeitsbereichen kam es zu Arbeitsverschiebungen? Wo ist durch das Homeoffice eine Mehrbelastung entstanden, wo war es entspannter? Wie lässt sich diese Mehrbelastung jetzt wieder auffangen?
Welche neu eingeführten Strukturen waren hilfreich und sollten auch die Corona-Zeit überstehen?

In einem moderierten Workshop können wir die Prozesse genau betrachten und konkrete Schlüsse ziehen.

Wie es auf Dauer weiter gehen wird, weiß noch niemand so genau. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sich Arbeitsformen entwickeln, die sowohl mobile als auch Büro-Arbeitsformen verbinden - wir sollten also das Team für beide Situationen ideal aufstellen. So lässt sich gleich Vieles verbinden: das Feiern des Wiedersehens, der intensive Austausch und das Entwicklen starker und tragfähiger Zusammenarbeitsformen für die Zukunft.

Jetzt den Workshop planen und Termine sichern!

Klar, es gibt viel zu regeln, wenn alle wieder da sind. Umso wichtiger ist es jedoch, die Prozesse von Anfang an sauber aufzusetzen, so dass die Energie von allen in die gleiche Richtung fließt!
 
Ihr Ansprechpartner: Stefan Schulz.
Schicken Sie uns eine Email - wir rufen für ein unverbindliches Vorgespräch so bald wie möglich zurück.

Oder versuchen Sie es telefonisch - Sie können natürlich auch gerne eine Nachricht hinterlassen. Tel. 05166 - 48 54 701

Das könnte Sie in Bezug auf Teamarbeit und Teambesprechungen auch noch interessieren: